Rosacea

Rosacea-Schub – So erkennst und verhinderst du ihn!

So erkennst und verhinderst du einen Rosacea Schub

Ein Rosacea-Schub kommt oft unerwartet und plötzlich. Rötungen im Gesicht, Juckreiz und Schmerzen können die Folge sein.

Wird die Haut zunehmend trocken und neigt zu Entzündungen, wird die chronisch entzündliche Hautkrankheit Rosacea zur Lebenseinschränkung. Betroffene fühlen sich in der Öffentlichkeit meist unwohl und versuchen die Rötungen zu kaschieren. 

Dadurch kommt es jedoch zu weiteren Reizung der Gesichtshaut. 

Woran du einen Rosacea-Schub erkennst und welche Möglichkeiten es gibt, diesen zu vermeiden, erfährst du in diesem Artikel.

Wie sieht ein Rosacea-Schub aus?

Ein akuter Rosacea-Schub ist speziell an plötzlich gerötete Gesichtshaut zu erkennen. Schuld an der Entstehung sind erweiterte Blutgefäße unter der Haut. Diese Reaktion wird auch als “Flush” bezeichnet. 

Es kann auch sein, dass sich Bindegewebe und Talgdrüsen vergrößern, wodurch es auch zu einer Verdickung der Nase kommen kann.  Die Entstehung von Knötchen, Papeln und Pusteln an Wangen, Nase, Kinn und Stirn tritt ebenfalls häufig auf.

Reduziere Rosacea

mit Sanubiom SkinCare Protect mit Phage Technology

  • REDUZIERT Rötungen und Juckreiz
  • FÖRDERT das Gleichgewicht der Haut
  • STÄRKT die Hautschutzbarriere

Probiotischer
Hautschutz

Produktempfehlung

Dabei kann es zu Schmerzen und Juckreiz an der betroffenen Stelle kommen. Patientinnen und Patienten erleben durch die Symptome oft eine Einschränkung in ihrer Lebensqualität

Sichtbare Äderchen und Wucherungen der Haut führen zu Unsicherheit in der Öffentlichkeit, weshalb sich Betroffene oft zurückziehen.  

Rosacea-Schub – Wie lange dauert ein Flush an?

Bei Rosacea handelt sich um eine chronisch entzündliche Erkrankung der Haut, deren genaue Ursache noch nicht geklärt ist. 

Meist gehen die Rötungen im Gesicht auf einen bestimmten Auslöser zurück. Wenn man jedoch seine persönlichen Auslöser für einen Rosacea-Schub kennt, können diese vermieden werden.

Ist die Hauterkrankung stark ausgeprägt, spricht man von Rosacea fulminans. Wie lange ein Rosacea-Schub andauert, ist abhängig vom jeweiligen Stadium der Erkrankung. 

Oft beginnt es mit immer wieder auftretende Rötungen, die schnell wieder verschwunden noch keine Belastung sein müssen.

Der Grund für diese sind erweiterte Blutgefäße. Zu Beginn ziehen sich diese noch schnell wieder zusammen. Bleibt die Erkrankung unbehandelt, bestehen die Rötungen auch über längere Zeit. Das liegt daran, dass die Blutgefäße “verlernen”, sich zu verengen.

Wie lange dauert ein Rosacea Schub an?

Dadurch ist die Haut dauerhaft stark durchblutet und es kann Wochen dauern, bis die Rötungen zurückgehen. Im letzten Stadium kommt es zu starken Ekzemen und Entzündungen der Haut. Spätestens dann ist der Leidensdruck besonders hoch.

Deshalb sollte gleich zu Beginn von möglichen Rosacea Symptomen geklärt werden, worum es sich handelt. Rosacea ist zwar nicht heilbar, aber mit der richtigen Behandlung gut therapierbar.

Was begünstigt einen Rosacea-Schub?

Es gibt verschiedene Auslöser, die zu einem Rosacea-Schub führen. Darunter fallen: 

  • Ungesunde, falsche Ernährung 
  • Alkohol
  • Stress
  • überpflegte Haut
  • ungeeignetes Rosacea-Make Up
  • hautreizende Inhaltsstoffe
  • schwache Darmflora oder Störungen des Magen-Darm-Trakts

Dieser Blogbeitrag zur richtigen Ernährung bei Rosacea könnte dich interessieren: Ernährung bei Rosacea – Lebensmittel, die du meiden solltest!

Was begünstigt einen Rosacea Schub?

Insbesondere scharf gewürzte Speisen führen dazu, dass sich die Äderchen unter der Haut ausdehnen. Aber auch zuckerhaltiges und fettiges Essen haben darauf Auswirkung.

Ebenso können Umweltreize wie UV Strahlung und Infrarotstrahlung zu einer Verstärkung der Symptome führen. 

Bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetik, Waschmittel und Duschgels sind oft chemische Stoffe enthalten, die für empfindliche Haut nicht geeignet sind. Deshalb sollte hier auf eine möglichst natürliche Zusammensetzung geachtet werden. 

Was kann ich bei einem Flush tun und wie lässt er sich vermeiden?

Bei einem akuten Rosacea-Schub können bestimmte Hausmittel helfen. Kompressen aus Grüntee oder Schwarztee unterstützen die Haut mit entzündungshemmenden Inhaltsstoffen. 

Frisches Aloe-Vera Gel wirkt kühlend und lindert Juckreiz und Schmerzen. Vermeiden lässt sich der Rosacea Schub, wenn man bekannte Auslöser meidet. Hältst du dich beispielsweise länger in der Sonne auf, ist ein Sonnenschutz für deine Haut wichtig.

Hast du den Verdacht, besonders anfällig auf bestimmte Lebensmittel zu reagieren, kannst du diese eine Zeit lang weglassen. 

Bleiben die Schübe aus, solltest du diese dauerhaft meiden. Ein Ernährungstagebuch zu führen kann hier helfen.

Reduziere Rosacea

mit Sanubiom SkinCare Protect mit Phage Technology

Probiotischer
Hautschutz

Produktempfehlung

Rosacea Schübe mit Bakteriophagen lindern

Wir von Sanubiom haben eine Phage Technology Gesichtspflege zur Reduktion der Symptome entwickelt. Die Anwendung von Phagen reduziert schlechte Bakterien, welche Rosacea ebenfalls begünstigen können.

Bakteriophagen sind Viren, die sich von Staphylococcus aureus Bakterien ernähren. Diese Bakterien sind oft für Entzündungen und Trockenheit der Haut verantwortlich.

Die Bakteriophagen bringen diese schädlichen Bakterien zum Platzen und das Gleichgewicht der Haut ist wieder hergestellt.

Hilfe, leide ich an überpflegter Haut (Stewardessen Krankheit)?
Überpflegte Haut: Hilfe, leide ich an Perioraler Dermatitis?
Sonnenschutz bei Rosacea – Darauf solltest du achten!
Sonnenschutz bei Rosacea - Darauf solltest du achten!
20 Bewertungen