Warum hat man Rosacea?

Eine Frage, die sich viele Betroffene stellen: Was hat die Hauterkrankung Rosacea für eine Ursache? Tatsächlich gibt es noch keine vollständige Erklärung dafür, warum Menschen unter dieser Hautkrankheit leiden – das gilt auch für die verwandte Form Couperose.

Es gibt jedoch Vermutungen, welche Faktoren zu Rosacea Schüben oder zum Ausbruch von Rosacea führen können. Und auch wenn die Gründe für Rosacea nicht vollständig geklärt sind, so sind verschiedene Aspekte bekannt, welche die Symptome hervorrufen oder verstärken.

Diese zu meiden hilft beim Umgang mit Rosacea Patienten – zusätzlich zur Rosacea Behandlung, beispielsweise mit einer passenden Rosacea Creme oder Medikamenten. Auch die passende Rosacea Ernährung kann helfen.

Warum hat man Rosacea?
Mögliche Auslöser von Rosacea

Mögliche Auslöser von Rosacea

Eine hundertprozentige Klarheit über Rosacea Ursachen gibt es bis jetzt leider nicht. Doch es gibt immerhin Hinweise.

So scheint bei der chronisch, entzündlichen Erkrankung oftmals eine genetische Vorbelastung vorzuliegen. Diese kann andere Punkte begünstigen, die Rosacea womöglich hervorrufen.

Dazu zählen Gefäßschwächen, aber auch eine Entzündung der Haut und eine Entzündung der Nerven. Bei Rosacea könnte eine Ursache ein gestörtes Immunsystem sein, das an den betroffenen Stellen überaktiv ist und so für Entzündungen sorgt.

Vieles deutet auch auf die Beteiligung einer speziellen Milbenart hin.

Rosacea mag nicht heilbar sein, sollte aber unbedingt therapiert werden, da sich die Krankheit sonst beständig verschlimmert. Im schwersten Stadium oder bei einer stark ausgeprägten Form geht Rosacea mit einem Rhinophym einher.

Dabei handelt es sich um die meist bei Männern auftretende typische Verdickung der Nase – die Rosacea-Nase (Knollennase). Um es nicht so weit kommen zu lassen, ist das Vermeiden von Auslösern der Symptome sinnvoll.

UV-Strahlung als Trigger

Ein bedeutender Auslöser und bei Rosacea Ursache für Schübe ist intensive UV-Strahlung.

Sowohl die UVB- als auch die noch tiefer in die Haut eindringende UVA-Strahlung, die selbst im Winter vertreten ist, begünstigen die Rötungen in starkem Ausmaß.

Daher ist es wichtig, dass du deine Rosacea Haut ganzjährig und täglich mit einem Sonnenschutzmittel mit möglichst hohem Schutzfaktor (im Idealfall 50+) schützt. Bewölkung und Fensterglas schützen vor den UV-Strahlen nicht.

Lies mehr dazu: “Sonnenschutz bei Rosacea – Darauf solltest du achten!

UV-Strahlung als Trigger

Alkohol bei Rosacea

Der Konsum von Alkohol bei Rosacea erweitert die Blutgefäße. Da ein Rosacea-Symptom erweiterte Blutgefäße sind, solltest du allzu regelmäßigen Alkoholkonsum oder den Konsum großer Mengen besser meiden. Denn dies ist bei Rosacea Ursache für eine Verstärkung der Rötungen im Gesicht und begünstigt Knötchen, Papeln und Pusteln, sowie die sichtbaren Äderchen.

Mehr dazu: “Rosacea durch Alkohol – warum du Alkohol unbedingt meiden solltest!

Sport bei Rosacea

Nach einer intensiven Sporteinheit ist die Durchblutung angeregt und jeder hat erst einmal ein gerötetes Gesicht. Du solltest dir bei der Ausübung deines Sports darüber im Klaren sein, dass dies bei Rosacea Ursache für die Verstärkung von Rötungen sein kann.

Plötzliche Temperaturwechsel

Starke Temperaturwechsel oder große Kälte und Hitze regen die Durchblutung der Haut an. Das führt dazu, dass sich bereits vorhandene Rötungen verstärken oder, falls noch nicht vorhanden, diese so ausgelöst werden. So solltest du Aktivitäten wie beispielsweise das Saunieren meiden oder im Rahmen halten.

Scharfes Essen

Viele Menschen lieben scharf gewürzte Speisen. Vorsicht damit bei Rosacea! Die Schärfe regt die Durchblutung an und verstärkt Rötungen oder löst sie aus. Die richtige Rosacea Ernährung für einen gesunden Darm macht sich hier bezahlt. Denn ein gesunder Darm kann dir gegen Rosacea helfen.

Die falschen Pflege- und Kosmetikprodukte für die Haut

Die falschen Pflege- und Kosmetikprodukte für die Haut

Nicht jede Rosacea-Hautpflege und alle kosmetischen Produkte, wie zum Beispiel Make-Up, sind bei Rosacea-Haut gut geeignet. Verwendete Cremes oder Lotions sollten nicht zu schwer auf der Haut liegen, andernfalls kann ein Hitzestau Rötungen verursachen.

Die ideale Rosacea-Creme hat einen geringen Fettanteil. Zur Reinigung bieten sich pH-Neutrale Produkte an, Seifen trocknen zu stark aus und schädigen die Hautbarriere.

Außerdem sollten die gewählten Produkte keine ätherischen Öle, Duftstoffe oder Alkohol enthalten. All dies kann reizen.

Demodex-Milben

Bei den Demodex-Milben (Haarbalgmilben) handelt es sich um eine Art, die ganz natürlich auf der Haut eines jeden Menschen vorkommt.

Doch es wird vermutet, dass sie bei Rosacea Ursache für Entzündungsreaktionen sein können, weil sie hier in zu großer Zahl auftreten.

So vielfältig die möglichen Auslöser für Schübe von Rosacea sind, so individuell sind sie teilweise auch.

Darum gilt immer: Höre gut auf deine Haut und sei auch mal geduldig mit ihr.

Demodex-Milben
20 Bewertungen